DataCore
Geräteunabhängige Speichervirtualisierung - Kern Ihrer IT-Infrastruktur

Im vergangenen Jahrzehnt hat DataCore anspruchsvolle Speichervirtualisierung Technologien entwickelt, um hersteller- und gerätespezifische Unterschiede und Einschränkungen zu überwinden, so dass trotz ständiger Veränderungen in der Zusammensetzung von Speicher-Pools eine hochperformante und hochverfügbare SAN Struktur realisierbar ist. Diese Technologien werden in Form der DataCore SANsymphony-V Software genutzt um unvollkommene Storage-Hardware-Geräte in sich ideal verhaltende Festplatten zu verwandeln, das heißt, "virtuelle Laufwerke", die viel Kapazität haben, performant sind, sich leicht gemeinsam nutzen lassen, niemals altern und immer verfügbar sind. Diese einzigartige Emulation überwindet Unterschiede, Grenzen und Mängel, die bei allen echten Geräten auftreten, egal ob sie grundlegende Festplatten oder top-of-the-line-Disk-Arrays sind.

DataCore Speichervirtualisierung steht für Hochverfügbarkeit, Flexibilität, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit

Mit der DataCore SANsymphony-V Lösung können drei kritische Kern Problematiken in Storage-Umgebungen adressiert werden.

Performance Management

  • hochperformante Caching Technologie
    I/O Acceleration
  • Load Balancing
  • eingebaute Best Practice Mechanismen
    Auto-Tuning/pathing

Capacity Management

  • Thin Provisioning
    effiziente Speicherausnutzung und Freigabe nicht belegter Speicherressourcen
  • virtual Disk Migration
    unterbrechungsfreier Austausch und Erweiterung der physikalischen Speicherressourcen

Data Protection Management
Schutz auf drei Ebenen

  • Data Layer Protection
    Continuous Data Protection
  • Local Failure Protection
    HA/synchrone Spiegelung
  • Remote Disaster Recovery
    asynchrone Replikation

Speicherinfrastruktur: schnell & hochverfügbar mit DataCore SANsymphony-V